Spannungen Schülerkonzert und Rhapsody in School

Juni 2017
Spannungsmusik für die Kinder der Grundschule Heimbach


Am 21.6.2017 hatten wir das Glück, organisiert durch das Projekt Rhapsody in School, die Saxofonistin Asya Fateyeva in unserer Schule begrüßen zu dürfen. Im Rahmen des Kammermusikfestivals Spannungen gastierte sie in Heimbach. Zur Begrüßung trommelten die Kinder der Klasse 4b unter Leitung von Wolfgang Schmitz. Nachdem Asyah Fateyeva den Kindern sehr anschaulich den Aufbau und die Funktionsweise des Saxofons nahegebracht hatte, spielte sie sehr virtuos ein Stück von Bach. Den Kindern stand die Begeisterung in den Augen geschrieben. Das Interesse der Kinder zeigte sich dann auch in der anschließenden Fragestunde. Auch den Wunsch gemeinsam das Lied vom Hottepferd zu spielen und zu singen konnte sie den Kindern nicht ausschlagen.
Die Schüler und Schülerinnen haben so nicht nur viel über das Instrument Saxofon gelernt, sondern wurden auch auf das am nächsten Tag stattfindende Schülerkonzert der Spannungenmusiker im Kraftwerk Heimbach eingestimmt.
Das Schülerkonzert im imposanten Wasserkraftwerk Heimbach konnten wir dieses Jahr wieder mit beiden dritten und vierten Klassen besuchen. Die Turmbläser unter Leitung von Renold Quade und Joachim Locker (zukünftige Leitung unserer Bläserklasse) stimmten auf das Konzert ein. Im Kraftwerk, das zum Konzertsaal umfunktioniert wurde, begrüßten Lars Vogt, Leiter des Kammermusikfestivals Spannungen und Pia Hoffmann vom Arbeitskreis Spannungen die Schüler aus verschiedenen Schulen der Umgebung. Schüler der Grundschule Hambach eröffneten mit drei Stücken das Konzert und wurden mit einem Förderpreis für ihre Darbietung geehrt. Anschließend erlebten die Kinder eine Stunde lang klassische Musik auf Weltklasse Niveau gespielt von Musikern, die sich jährlich ehrenamtlich für diese Konzert engagieren. Die klassische Musik war für viele Kinder sicherlich ungewohnt, sie ließen sich aber trotz der großen Hitze darauf ein und waren sehr begeistert.
Es waren zwei erlebnisreiche Tage, die allen mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben werden.

Autorin: Tania Roentgen